morgen

morgen : eishockey. heute : 20000 nazis im madison square garden/new yorck city, februar 1939. zur gleichen zeit während hitler sein 6tes konzentrationslager baut. und, oh, die „jüdische presse“ schätzt das ja alles soooo ungerecht ein…vor 80 jahren dieselben parolen, derselbe bullshit. nein, es ist nicht „the man in the high castle“ auf netflix es ist ein real existierender, wiederkehrender alptraum.
https://www.theatlantic.com/video/index/542499/marshall-curry-nazi-rally-madison-square-garden-1939/

„woran es letztendlich gehakt hat“ (teil 835 von …

„woran es letztendlich gehakt hat“ (teil 835 von bernd begemann, mitglied der königlichen reue-vereinigung). die tage führte ich eine anregende unterhaltung mit der seltensten sorte mensch : einem rundfunkredakteur, der das erscheinen meines debut-albums in den 80er jahren nicht nur miterlebt, sondern auch gewürdigt hat. „dieses lied ‚katrins gesicht‘, fand ich toll zu der zeit, allein schon die erste zeile : ‚wir saßen in katrins zimmer und saßen an katrins tisch und katrin hatte katrins gesicht‘. konnte ich mich sofort reinfinden, hatte sofort eine lebendige szene vor augen. habe ich dann begeistert einem kollegen vorgespielt doch der hat bloß geantwortet : ‚was für ein gesicht sollte die denn sonst haben?‘ “ ach, meine wundervolle, kristallklare poesie wurde und wird gering geschätzt, während hauptwortklaubende pfuscher als songpoeten durchgehen…ich fordere eine neubewertung noch vor meinem dahinscheiden! brot den lebenden! https://www.youtube.com/watch?v=sF9qcSuv-_8

solche artikel finde ich gerade überall…seid …

solche artikel finde ich gerade überall…seid ihr gut weggekommen gestern..? wir wären ja um haaresbreite gar nicht erst REIN gekommen : wir durften nicht zum artist check in fahren. der war eine halbe stunde fußmarsch entfernt…macht eine gute stunde, um wieder zurück zu kommen. bis uns dann ein lotse erreichte und über DEN LETZTEN OFFENEN SCHLEICHWEG zur bühne geleitete…oh mann…diese typen an den sperren waren auf jeden fall LEIDENSCHAFTLICHE blockwarte ohne manieren oder augenmaß. das festival selbst war aber richtig fein und, ja, cro ist mit hochgezogener maske an mir vorbei gegangen. https://mitvergnuegen.com/2017/das-war-keine-organisation-das-war-fahrlaessig-wann-lernen-die-macher-des-lollapalooza-festivals-dazu

ab 13.30

ab 13.30 : kidspalooza/berlin/hoppegarten belinda + ich + dota + lisa +eisenbahn und soooooo viel gute schwingungen…aaaach, einfach rumkommen..! belinda ist natürlich sehr aufgeregt wegen backstage cro hinterher treffen vielleicht…

ok, harburg fällt heute irgendwie aus oder wird …

ok, harburg fällt heute irgendwie aus oder wird verlegt…na, mehr zeit für meine kostbare porzellansammlung! gestern in kiel lief dieser track auf meinem ipod und jemandem fiel er besonders auf. es ist little richards relativ vergessener bürgerrechtsbewegungssong, mindestens so großartig wie nina simones „feeling good“ oder sam cookes „a change ist gonna come“. und da vor ein paar tagen martin luther king tag war, geht das posten ja wohl voll ok. bis bald!
https://www.youtube.com/watch?v=yCeVjAYNX6A