Aktueller geht es nicht…

Newletter sind tot! Irgendwann hat man mal einen abonniert und dann kommen die Mails selten und man liest sie nicht und man weiß auch nicht mehr, wie man sie eigentlich los wird. Und dann kommen ja auch noch mehrere Newsletter, die man sicherlich nie abonniert hat. Deswegen wird es auch keinen Bernd Begemann-Newsletter geben – außerdem geht es auch aktueller.

Statt eines Newsletters gibt es einen RSS-Feed. RSS ist soetwas wie eine Internetseite, auf der vermerkt wird, wann etwas neues passiert. Und wenn es auf bernd-begemann.de einen neuen Artikel gibt, wird auch diese Seite aktualisiert.

Dazu gibt es Programme, die mit dem Format dieser RSS-Seite umgehen können. Eine Liste von möglichen Programmen gibt es bei RSS-Verzeichnis.de. Dort gibt es auch eine Übersicht mit einer Vielzahl weiterer RSS-Feeds.

Ich persönlich benutze mein E-Mail-Programm "Thunderbird", für das es eine einfache Anleitung gibt. Man kann den Feed aber zum Beispiel auch in seine Personalisierte Google-Startseite integrieren.

Im FireFox-Browser erscheint in der Adresszeile rechts ein orangener Button, der ein "dynamisches Lesezeichen" anlegt. Dort werden dann neue Beiträge auch automatisch angezeigt.

Der Vorteil davon ist, dass man mehr oder weniger in dem Moment, in dem der Artike veröffentlicht wird, erfährt, dass etwas Neues da ist. Und wenn man kein Interesse mehr an dem Feed hat, kann man ihn einfach löschen, ohne irgendwo auf irgendwelche Internetseiten gehen und den Abmeldebutton suchen zu müssen.

Links
Feed-Link

Thunderbird E-Mailer

Google Startseite

Mehr RSS-Feeds

KategorienAllgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.